Musterbrief zur Beseitigung von Mängeln der Wohnung


Musterbriefe zum Mietrecht

Aufforderung zur Mangelbeseitigung nach vorausgegangener erfolgloser Mietminderung

Entwurf eines Brieftextes die mit ** gekennzeichneten Stellen sind entsprechend dem jeweiligen Fall zu ändern bzw. bei Nichtutreffen zu streichen:

Ort, Datum
Anschrift des Vermieters bzw der Vermieter
Absenderangabe
Versand entweder mit Einschreiben/Rückschein
oder persöhnliche Übergabe wobei der Vermieter den Erhalt bestätigt oder
Einwurf in den Briefkasten des Vermieters unter Zeugen oder durch einen Boten, der den Einwurf schriftlich dokumentiert.

Sehr geehrter **Vermieter,

in meinem letzten Schreiben vom **** Datum hatte ich Sie auf die erheblichen in der Wohnung bzw. im Haus vorhandenen Mängel hingewiesen und die Miete deswegen um ** % gemindert. Die Mietminderung entbindet Sie nicht von Ihrer Verpflichtung, die Wohnung und das Haus in einem vertragsgemäßen Zustand zu erhalten.
Im einzelnen geht es um folgende Mängel:

** Aufzählung der Mängel mit möglichst genauer Beschreibung der Art der Mängel, des Ortes (in der gesamten Wohnung / im Haus / im Keller Nr. / im Treppenhaus/ im Wohnzimmer der Wohnung.

Die vorstehend beschriebenen Mängel sind erstmalig vor ** *Wochen *Monate oder * am (Datum) aufgetreten.

Wir/Ich bitte Sie hiermit letztmalig sämtliche Mängel unverzüglich, spätestens jedoch bis zum

** genaues Datum **

instandsetzen zu lassen. Sollten Verzögerungen auftreten, die von Ihnen nicht zu vertreten sind, bitte ich mich innerhalb der genannten Frist entsprechend zu informieren.
Nach Fristablauf werde ich ein Anwaltsbüro mit der Wahrnehmung meiner Mieterinteressen beauftragen. Die Kosten des Anwaltes und alle weitere entstehenden Kosten gehen als Schadens- und Aufwendungsersatz gem § 536 a BGB zu Ihren Lasten.

Ich werde sodann einen Architekten oder Bautechniker damit beauftragen, die Mängel zu begutachten und anschließend durch geeignete Fachhandwerker beheben zu lassen, wobei der Architekt die Arbeiten kontrolliert und überwacht. Die entstehenden Aufwendungen sind von Ihnen zu ersetzen, wobei Ihrerseits auch ein angemessener Kostenvorschuß zu leisten sein wird. Notfalls bin ich auch dazu berechtigt, die Zahlung der Miete solange zu verweigern, bis ein etwa viefacher Betrag der zur Mangelbeseitigung erforderlichen Kosten (als Sicherheit) zur Verfügung steht. Die vollständige Koordination und Abwicklung überlassen ich jedoch dem dann beauftragen Anwaltsbüro.
Ich mache auch weiterhin von meinem Recht zur Mietminderung im bisherigen Umfang Gebrauch. Jede Mietzahlung erfolgt unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der jederzeitigen Rückforderung.

Unterschrift Der Brief ist von allen im Mietvertrag genannten Mietern zu unterzeichnen. Die weitere Durchführung sollte einem Rechtsanwalt überlassen werden. Die Anwaltskosten sind vom Vermieter zu tragen, sofern der Anwalt erst nach Fristablauf beauftragt wird und der Vermieter bis dorthin untätig geblieben ist.

Mietrecht 03 – 2014 Musterbrief aus dem Mietrechtslexikon